Freitag, Oktober 25, 2013

#Merkelphone

Natürlich sollten weder Pofalla noch Friedrich weiterhin Regierungsverantwortung tragen. Sie haben schließlich nachhaltig belegt, die nötigen Voraussetzungen nicht zu erfüllen.
Wieso wir aber weiterhin Merkel weiter ertragen müssen, ist nicht klar.

Entweder hat sie nichts von dem Ausmaß der Überwachung gewusst, dann ist sie da himmelschreiend falsch und jede weitere Minute, die wir sie da weiter zulassen unverantwortlich vom ganzen Volk.
Oder sie wusste es - dann war das Herunterspielen der lückenlosen Überwachung vor der Wahl eine vorsätzliche manipulative Täuschung der Wähler.
Wer Merkel behalten will müsste mir schon aufzeigen, welche dritte Erklärung plausibel sein könnte.

Für mich sind auch die Grünen und SPDler verlogen, die jetzt so tun, als hätten sie das vor der Wahl groß thematisiert. Die haben noch nicht mal jetzt damit angefangen aufzuarbeiten, was sie in ihrer Regierungszeit an freiheitlichen Grundrechten eingeschränkt und zerstört haben im Kielwasser von 9/11.

Lächerlich sind auch die, die daraus jetzt ein Problem der USA konstruieren, obwohl bekannt ist, dass mindestens die Engländer und wir Deutschen selbst genauso unkontrolliert schnüffelnde Geheimdienste bezahlen.
Auch angesichts dessen sind alle Reaktionen deutscher Politiker verlogen.

heute.de: "Pofalla und Friedrich haben uns in die Irre geführt"
n-tv: NSA hört mit | Auf einmal ist alles ganz anders
golem: Merkels Diensthandy wahrscheinlich nicht gehackt

Labels:


Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?