Sonntag, Juli 26, 2009

Fota Wildlife Park

© Joachim S. Müller
Für Elli und mich gehört es im Urlaub irgendwie auch dazu, einen Zoo oder ähnliches zu besuchen. So haben wir in Irland den Fota Wildlife Park in der Nähe von Cork besucht, während sich die anderen Cork selbst angesehen haben.
Leider fiel wegen des Wetters - es hat immer wieder zwischendurch geregnet - die Attraktion aus, auf die wir besonders gespannt waren: Geparde, die ihrem Futter an einem Beutesimulator hinterherennen. Sie haben die Geparde einfach so gefüttert.
Fota Wildlife Park ist ein sehr schöner Zoo mit großen Anlagen, auf denen die Tiere viel Platz haben. Einige Arten kann man im ganzen Zoo antreffen, die diversen Gänse und Enten sowieso, aber auch Maras und, wie auf dem Bild, Wallabys. Man soll sie zwar eigentlich nicht anfassen, aber nachdem mich diese Känguru-Mutter mit der Nase anstupste, habe ich sie auch ein wenig gestreichelt. Erstaunlich, wie angstfrei die Tiere dort sind. Im Vivarium in Darmstadt - meinem Heimatzoo - gibt es ja auch ein begehbares Kängurugehege, aber die Wallabys dort lassen einen nicht mal auf 10 Schritt ran.
Sehr schön waren auch die offenen Gehege der Kattas und Totenkopfäffchen, die sich auf der ganzen Affeninsel tummeln können und sich gegenseitig ärgerten und auch sehr nah an die Besucher herangehen.
Ein sehr lohnenswerter Besuch für jeden Zoo-Fan!

Weitere Bilder folgen in diesem Set.

Labels: ,


Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?