Mittwoch, Juni 25, 2008

Stadtreinigung

© Joachim S. Müller
Die Stadt wird endlich mal von einer alten Bausünde bereinigt. Das eigentlich recht ansehliche ehemalige Heizkraftwerk der Technischen Universität Darmstadt bekam irgendwann in den 60ern oder so einen unglaublich häßlichen Anbau. Der wurde damals sogar preisgekrönt, aber die Plakette, die darüber informierte, hat man schon entfernt.
Ich wollte ja eigentlich noch um die TUD eine Fototour machen und alles ablichen, was ich als primär abreissenswert einstufe. Dieses Gebäude gehört dazu. So ist man mir nun zuvorgekommen. Sehr schön.
Jetzt aber bitte GANZ wegmachen, und nicht die Front stehen lassen...
Wie konnte man dafür nur jemals einen Preis vergeben? Der gehört doch nachträglich aberkannt und der Preisvergeber noch bestraft...

Wie ich gehört habe, soll da ein neues Gebäude hin. Man haust da ja teilweise schon in Pavillions. Mal sehen, ob sie das auch so häßlich machen, wie das Konstrukt, was gerade zwischen Darmstadtium und Welcome Hotel entsteht, oder ob sie endlich mal die Kurve kriegen.

Weiß jemand zufällig, was genau da gebaut werden soll?

Nachtrag: Da soll die Universitäts- und Landesbibliothek Darmstadt ihr neues Gebäude bekommen, die ja aus dem Darmstädter Schloß raus muß, da dieses saniert werden soll.
TUD aktuell

Labels:


Comments:
Und wieder ein neues, hässliches Gebäude mehr in Darmstadt. Habe mir eben in der TUD Gazette (die Du verlinkt hattest) den Entwurf aus der modellhaften Vogelperspektive angeschaut. Ich bin ja der Meinung, das Darmstadt nach dem 2. WK verboten bekam ästhetisch und schön zu bauen. Man merkt's immer mehr!
 
Nun, es ist zumindest ästhetischer als das, was sie da abreissen. Insofern eine Verbesserung.
 
Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?