Mittwoch, März 26, 2008

Jugendstilbad Darmstadt

© Joachim S. Müller
Nicht alleine, das Schnee in Darmstadt sowieso schon eine Seltenheit ist, Ende März ist er das erst recht. Dennoch lag heute morgen ein bißchen von dem weißen Zauber und verhalf mir zu ein paar netten Bildern vom neu renovierten Jugendstilbad in Darmstadt.
Am Ostermontag waren wir da auch mal drin. Recht nett; was man so aus den alten Hallen restauriert hat, kann sich sehen lassen. Es ist zwar etwas verwinkelt und eng, einige Stellen auch ein wenig kühl, vor allem wenn man keine Badeschlappen anhat, aber man kommt damit zurecht. Das Ambiente ist echt einmalig und wenn es nicht ganz so voll ist wie an diesem Feiertag wohl auch sehr entspannend im SPA-Bereich.
Ich hatte zwar meine wasserdichte kleine DigiCam dabei, aber die wenigen Bilder, die ich machte, sind nicht brauchbar. Bei zu wenig Licht ist die Kamera echt untauglich.
Aber als ich im Außenbecken durch den aufsteigenden Dampf die von der Abendsonne beschienene Innenstadt fotografieren wollte, kam ein Bademeister an und meinte, ich dürfe da nicht fotografieren. Ich versicherte ihm zwar, daß ich keine Menschen ablichten würde, aber er meinte, das fotografieren im Bad sei generell verboten. Da ich mit ihm nicht rumdiskutieren wollte, habe ich die Kamera halt eingesteckt. Komisch, daß er nicht verlangte, daß ich sie entferne, aber okay.
Wieder draußen habe ich dann nach einer Hausordnung gesucht, die ich auch irgendwo seitlich fand. Da stand eindeutig, daß Foto und Video im textilfreien Bereich verboten sei. Sonst nicht.
Daraufhin fragte ich die beiden an der Kasse beschäftigten, was den nun Sache sei, und warum der Bademeister das anders gesagt habe. Es stellte sich heraus, beide kannten die Hausordung gar nicht, sagten, sie hätten sie noch nicht gelesen. Und der eine meinte, textilfreier Bereich wäre doch alles im Schwimmbad, was ich ihm allerdings nicht abnahm und er schien auch nicht so recht überzeugt davon am Ende. Man versicherte mir, man wolle nachfragen.
Wie auch immer. Klar haben die Hausrecht und können da drin verbieten, was sie wollen, und klar darf man sowieso ungefragt keine anderen Leute fotografieren, dafür muß man nicht extra ins Schwimmbad, um das verboten zu bekommen. Aber eine Hausordnung, die keiner kennt, und ein Bademeister der eingenmächtig Regeln erfindet, das ist eines Jugendstilbads in Darmstadt nicht würdig.

Labels:


Comments:
Hallo,

Heute war mal wieder ein Fehlalarm im Jugendstilbad, und dann bin ich mit meiner Video-Kamera rein und ahbe die Brandmeldezentrale mal gefilmt, die gleich wenn man rein geht auf der Linken Seite ist. Daraufhin kam ein Bademeister mit einem Schopf und meinte sehr unfreundlich, dass ich hier nicht filmden dürfte, obwohl ich keinen Badegast gefilmt habe, der wollte dann mein Band in Beschlag nehmen, bin dann aber einfach raus gegangen , und die Polizei, die wegen des Fehlalarms auch beim Bademeister stand, hat garnix gemacht.... ich werde mir morgen mal die Hausordnung zeigen lassen!

Kannst dich ja mal melden: fbaeuml@t-online.de
 
Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?