Dienstag, April 18, 2006

Suchen im Blog und in der Blogosphäre

Es ist wie mit allen Sachen: Am Anfang ist es noch eine gute Idee und funktioniert auch ganz gut, aber sobald zu viele Leute dazu kommen, wird es irgendwie Scheiße.
Technorati wurde ja schon gelobt, da es Einträge in Blogs so unglaublich schnell findet und anzeigt und somit auch einen recht Zeitnahen überblick über die Blogosphäre gab. Bei mir hat es aber immer länger gedauert, bis meine Postings dort aufgeführt wurden und manche wurden schlichtweg ignoriert. Nachträgliches Einfügen von Tags bei älteren Einträgen führte auch fast nie dazu, dort gelistet zu werden.
Da jetzt noch dazu kam, daß unter einigen meiner häufig genutzten Tags immer mehr Spam gelistet wurde – teilweise mit nicht jugendfreiem Inhalt – und auch solche Werbung dort häufig geschaltet wurde, habe ich beschlossen, alle Links dorthin aus meinem Blog zu entfernen. Die Kategorisierung versuche ich jetzt mit Googles Blog-Suche, die zwar noch im Beta-Stadium ist, aber schon ganz gute Ergebnisse liefert. Wieso dort manche Postings auch (noch) nicht gelistet sind, ist mir ein Rätsel. Mal sehen, wie das dach ein paar Crawlerdurchläufen aussieht.
Es geht mir echt auf den Keks, wenn da Leute sind, die ALLE ihre Blogbeiträge mit einem bestimmten Tag versehen oder wenn die Blogsoftware quasi alle darin vorkommenden Wörter als Tags benutzt, etc.
Gibt es eigentlich ein solches Blog-Übersichts-Werkzeug, bei dem Folksonomie verwendet wird, also jeder Benutzer selbst Tags setzen kann und man dann auch Postings abwählen kann, und ähnliches?

Labels:


Comments: Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?