Montag, Mai 23, 2005

Wo fängt bei eBay sittenwidriges an?

Ich bin ein absolut begeisterter eBayer und bin sehr dankbar über diese Möglichkeit, Sachen zu kaufen und zu verkaufen.
Aber je bekannter und größer eBay wurde, um so weniger reagierten sie leider auf Anfragen und ähnliches. Heute probier ich gar nicht mehr, sie anzumailen sondern schreib es gleich hier in meinen Blog.
Laut den eBay Grundsätzen über zulässige Artikel dürfen Artikel, die gegen die guten Sitten verstoßen, nicht bei eBay angeboten werden.
Aber was sind "gute Sitten"? Für mich zumindest gehören Überreste von als Haustieren weit verbreiteten Tieren nicht dazu, auch wenn diese natürlich nicht gegen irgend ein Artenschutzabkommen verstößt.
Sucht mal bei eBay nach "Katzenfell*". In der erweiterten Suche kann man, wenn man eingeloggt ist, auch nach beendeten Auktionen suchen.
Ich möchte hier keinem konkreten Verkäufer ans Bein pinkeln, daher setze ich auch keine Links auf Auktionen.
Seltsamerweise finde ich kein Hundefell. Sind die was besseres oder ist gerade keine Saison? - Nein, das war sarkastisch. Chinchillafelle z.B. findet man noch.

Es ist jetzt wirklich nichts drastisches, aber eBay ist oft bei weniger schlimmen Sachen viel pingeliger.

Was haltet ihr von Katzenfellen bei eBay? Ist das jenseits der "guten Sitten" oder zu tolerieren, weil es schon immer gute Rheumadecken waren?

Labels:


Comments:
Also ich persönlich würde meine Katze nach derem Tode ebensowenig in ihren Einzelteilen präparieren wie ich die Haut meiner Ehefrau verkaufen würde.

Auf der anderen Seite kann ich mir sehr wohl vorstellen, meine EIGENEN Organe (inklusive Haut) der Forschung oder zur Transplantation zur Verfügung zu stellen.

Nun, über das Ganze am Beispiel Katze nachgedecht....
 
Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?