Sonntag, Mai 29, 2005

Demonstration für den Erhalt des JuKuz in der Oetinger Villa

Demo in Darmstadt auf dem Luisenplatz In Darmstadt gibt es die Oettinger Villa in der ein selbstverwaltetes Jugend- und Kulturzentrum beheimatet ist. Dort wird unglaublich viel kreatives gemacht, von Bandproben über Konzerte zu politischen Gruppen, Kunst und Rollenspielen. Man muß nicht alles davon kennen und lieben, um zu erkennen, daß es sich dabei tatsächlich um gelebte Kultur handelt.
Jetzt hat der Magistrat der Stadt plötzlich entschieden, das Deutsche Polen Institut dorthin umzuquartieren. Davon hatte man vorher noch nicht viel gehört, und wieso die aus den Häusern auf der Mathildenhöhe weg wollen, ist mir jedenfalls nicht klar.

Demo in Darmstadt auf dem Cityring Das JuKuz soll gegen seinen Willen irgendwohin umquartiert werden. Im Gespräch ist afaik ein Standort in Kranichstein. Dagegen gibt es quasi samstäglich eine Demonstration in Darmstadts Herzen. Gestern war es dort richtig voll, vermutlich Dank des Schloßgrabenfestes. Die Demonstranten trafen sich auf dem Luisenplatz und machen einen Zug über den Cityring, wo weiter weiß ich nicht.
Ich hoffe, die Stadt Darmstadt zieht diesen verrückten Beschluß zurück.

Demo in Darmstadt auf dem Cityring Hier noch ein Artikel in der DaFacto zu dem Thema des Umzugs des Polen Instituts und des JuKuz.
Nachtrag 30.05.2005:
Heute hat es das Echo auch geschafft, einen Artikel dazu zu schreiben. Die Befürchtung der Referentin der EFH, es könnten sich Vorurteile gegen Polen entwickeln, halte ich allerdings für Abwegig.

Labels: ,


Comments:
Ich jedenfalls höre von der Villa nur im Zusammenhang mit Punk-Sauf-Konzerten. "KuZ" scheint mir da mehr als hochgestochen.
 
Wie gut, daß du entscheiden kannst, was Kultur ist, und was nicht...
 
Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen



<< Home

This page is powered by Blogger. Isn't yours?